Sonstige schamanische / magische Gegenstände

Sonstige schamanische / magische Gegenstände

                           
Ein Mandala aus Federn gelegt auf dem Boden und Adlerfedern

Manchmal entwickelt ein Schamane eine wahre Sammelleidenschaft für “magische Gegenstände”.
Federn, Felle, Knochen, verschiedenste Steine (Halbedelsteine oder auf den ersten Blick unscheinbare Kiesel), interessante Äste oder Wurzeln, Tierschädel, Schmuckstücke aller Art, Holzschnitzereien, Statuen, Musikinstrumente (Flöten, Glöckchen, …), Pfeifen, Bilder, Trinkgefäße, Messer, Räucherschalen, Kerzen …

Mir fällt im Moment wenig ein, das nicht zu einem schamanischen Gegenstand gemacht werden könnte. Manche könnten sich durch Größe oder Handhabung als ungünstig erweisen.
Ein schamanisches Werkzeug kann selber hergestellt werden oder wird gefunden. Manche bekommt man als Geschenke, andere schreien einen im Laden förmlich an: “kauf mich, kauf mich!!!” und über manche stolpert man beim Waldspaziergang. Letzteres ist mir häufig passiert.
Auch der Zweck solcher Gegenstände ist vielfältig: Heilung, Energie aufbauen, Schutz, Reinigung und vieles mehr. Manche sind sehr spezialisiert und nur für den Besitzer verwendbar. Andere sind weniger gebunden.
Da gibt es so viele Möglichkeiten, was alles noch ein magisches Werkzeug sein könnte, dass ich hier gar nicht alles auflisten kann.

  

                                


Ein großes Hirschgeweih ist wichtiger Bestandteil auf meinem Altar. Es symbolisiert, wie der Hirsch selbst, den männlichen göttlichen Aspekt.

Dieser an ein Medizinrad angelehnte Steinkreis hat als Untergrund eine bemalte Holzplatte in den Farben der vier Elemente, rot, grün, blau und gelb. Weiß steht für die alles verbindende Kraft.

Federn

                     
Federn wird in der Magie besondere Bedeutung zugeschrieben. Sie stehen für das Element Luft weil der Vogel mit seinen Federn fliegen kann. Damit symbolisiert die Feder auch Leichtigkeit, Freiheit und Unabhängigkeit.
Je nach dem von welchem Vogel sie ist, steht sie auch im engen Zusammenhang mit dem jeweiligen Vogel als Krafttier, Helfertier, spiritueller Begleiter. Die schamanische Reise wird auch Seelenflug genannt. Damit kann die Feder auch ein Kraftfokus beim Reisen in die Geisterwelt sein. Federn waren schon immer ein Symbol für Macht und Status. Schamanen, wichtige Persönlichkeiten und Stammesoberhäupter schmückten sich mit üppigem Federschmuck. Je üppiger der Schmuck, je mächtiger oder je einflussreicher war der Träger. Bis heute ist es noch üblich, einen Federschmuck am Hut zu tragen.
Auch in verschiedenen Märchen und Sagen spielen Federn eine wichtige Rolle. Frau Holle, die die Federbetten ausschüttelt. Die Federn fallen dann als Schnee zur Erde. Hier symbolisiert die Feder die Verbindung zum Himmel. Im Märchen “Die drei Federn” weisen in die Luft geblasene Federn den Weg, einen Weg zur Herrschaft über ein Königreich.
https://www.grimmstories.com/de/grimm_maerchen/die_drei_federn
Im Märchen “Die Feder von Finist, dem hellen Falken” ist es ein Zarewitsch, der sich immer wieder in eine Feder verwandelt. Auch hier geht es wieder darum, das die Feder jemandem (hier einem jungen Mädchen von mittlerem oder niederem Stand) Stand zu Reichtum bzw. einer sehr gute Stellung verhilft.
http://www.maerchenatlas.de/aus-aller-welt/russische-marchen/alexander-afanassjew/die-feder-von-finist-dem-hellen-falken/
Im Räucherritual wird mit einer Feder oder mit einem Federfächer der Rauch verteilt. In diesem Zusammenhang steht die Feder u.a. für Transformation.
Der Feder wird auch eine enge Verbindung zwischen Diesseits und Jenseits zugeschrieben. So kann das Finden einer Feder auch ein Gruß der Ahnen sein.
Weiße Federn können auch als Botschaft der Engel gedeutet werden.
Kleines Wunschritual mit einer Feder:: Wer auf seinem Weg eine Feder findet, kann diese für ein kleines Wunschritual verwenden. Die Feder aufheben, den Wunsch sprechen und dann die Feder in den Boden stecken sodass sie aufrecht steht. Als Dankeschön noch eine kleine Gabe an die spirituelle Welt dazu legen. Dass kann eine Münze sein, ein schöner Stein, eine Süßigkeit oder eine Haarsträhne.
Zu beachten ist natürlich, wo man eine Feder findet. Wenn man zur Mausazeit an einen See geht, wird man dort sehr viele Federn finden. Bedeutung haben natürlich ehr die, die man an einer besonderen Stelle findet oder wenn es eine besondere Feder ist.
Beim Sammeln von Federn ist es immer wichtig, die jeweiligen Artenschutzbedingungen zu beachten. In Deutschland fällt schon das Mitnehmen von Federn von artengeschützten Vögeln unter Wilderei. Man benötigt eine amtliche Herkunftsbescheinigung (CITES).

 

 

Aus rechtlichen Gründen ein wichtiger Hinweis:
Die Anwendung e
nergetisierter, magischer, schamanischer, spiritueller Gegenstände können und dürfen den Besuch bei einem Arzt, Psychologen oder Heilpraktiker nicht ersetzten.
Die Anwendung magischer, schamanischer, spiritueller Praktiken / Techniken / Rituale können und dürfen den Besuch bei einem Arzt, Psychologen oder Heilpraktiker nicht ersetzten.
Deren Wirkung ist nicht wissenschaftlich erwiesen.

Bei persönlichen Einzelanfertigungen, bei allgemeinen Fragen oder für
Terminvereinbarungen für Seminare und schamanische Sitzungen oder Tanzauftritte
beachten Sie auch folgendes:

wichtige Hinweise für Klienten, Kunden und Seminarteilnehmer
Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen, Widerrufsrecht
Datenschutz
Zahlung und Versand