Pagan Chants und Lieder

Pagan Chants und Lieder von Schamanin Jasra

Guten Abend, Gute Nacht

Guten Abend gute Nacht,
die Mondin erwacht;
Schick ihr Licht in deinen Raum,
schenkt dir einen schönen Traum.
| :Morgen früh, wird es hell, wirst Du wieder geweckt : |

Guten Abend gute Nacht
die Traumfee erwacht;
Schließ die Äuglein, mach sie zu!
Wünsch Dir eine gute Ruh!
| : Schlafe selig und süß, schau in Traum´s Paradies : |

Guten Abend gute Nacht
Mutter Erde bewacht
Deinen Schlaf und Deinen Traum
unter warmer Decke Flaum.
| : Ihre Liebe ist mit Dir jeden Tag, jede Nacht:|

Für meine Tochter.
Text Jasra (mit einigen Anlehnungen an das Original)
Melodie: “Guten Abend, gut´ Nacht” Johannes Brahms 1868


Feentanz

Sterne funkeln in der Nacht, der Mond war grade aufgegangen.
Still am Feuer hielt ich Wacht in der Dunkelheit.
Sterne funkeln in der Nacht. Ich war Gefangene des Waldes.
Zeit von ganz besonderer Macht zog mich in den Bann.
| : Sanft des Windes Klang; Er sang von Freiheit und Geborgenheit.
Leis umwob mich dann seines Zaubers Kraft. : |

Sterne funkeln in der Nacht; Die Gefährten schon in tiefem Schlaf.
Träumten sie von Heldentat, die sie einst vollbracht.
Sterne funkeln in der Nacht; Seltsame Wesen schon so mancher traf.
Doch nie Sorgen sich gemacht, hatten sie doch Kraft.
| : Waldes Zauber rief sie immer tiefer hinein in den Traum.
Dass ein jeder schlief unterm Eichenbaum. : |

Wundersames altes Land; Aus der Ferne leises Singen.
Plötzlich schwand der Flammen Brand wie durch Geisterhand.
Wundersames altes Land; Aus der Stille Lieder klangen.
Zauberlied drang an den Rand meiner Seele.
| : Folgte ich dem Ruf des Waldes sanfter Melodie.
Die er für mich schuf in der Dunkelheit. : |

Wundersames altes Land; ein Schatten formte sich zur Gestalt.
Fremder plötzlich vor mir stand; Reichte mir die Hand.
Wundersames altes Land; Sein Singen lockte mich mit ihm fort.
Führte mich zum Waldesrand und ins Feenland.
| : Tanzte wie im Traum den Reigen einer lauen Frühlingsnacht.
Fern von Zeit und Raum unterm Feenbaum. : |

Spielte alten Zaubers Lied; Eine Harfe sanft im Wind erklang.
Leis’ sein Werben mich umspielt; Zog mich in den Bann.
Spielte alten Zaubers Lied; Breitet um mich seine Schwingen aus.
Wie der laue Frühlingswind, sein Netz um mich spinnt
| : Silbermondes Schein; Sein Licht ein Spiegel für die Seele ist.
Lied erklang so rein; Es sollt ewig sein. : |

Spielte alten Zaubers Lied; Seine Wärme spürte ich ganz tief.
Seine Seele meine rief; In seinem Arm ich schlief.
Spielte alten Zaubers Lied; Er wollte, dass ich bei ihm blieb.
Doch zurück mich etwas trieb, fort von seinem Lied.
| : Silber war der Glanz der Harfe, die im Mondenschein
Spielte zum Feentanz nur für uns allein. : |

Sterne funkeln in der Nacht; Doch so langsam schon der Tag erwacht.
Bald schon hält die Sonne Wacht über Waldes Pracht.
Feenzauber schwand im Licht der hellen Sonne Widerschein.
Leis war letzter Klänge sein, leis’ und doch so rein.
| : Tanzte wie im Traum den Reigen einer lauen Frühlingsnacht.
Fern von Zeit und Raum unterm Feenbaum. : |

Melodie nach “Tourdion” (Trinklied aus Frankreich um 1530),
Text Jasra
hier die Version der Streuner auf youtube

______________________________________________________________

Calling you

f g g f g g g b a g f g
| : Calling you, calling you, Mother Earth calling you. : |
g d d c d d c d b c a g
Calling you Mother Earth, calling you Mother Earth.
f g g f g g g b a g f g
Calling you, calling you, Mother Earth calling you.
f g g f g g g b a g f g
| : Be with me, be with me, Mother Earth, be with me : |
g d d c d d c d b c a g
Be with me, Mother Earth, be with me, Mother Earth.
f g g f g g g b a g f g
Be with me, be with me, Mother Earth, be with me

| : Calling you, calling you, Mother Earth calling you. : |
Calling you Mother Earth, calling you Mother Earth.
Calling you, calling you, Mother Earth calling you.
| : Be with me, be with me, Mother Earth, be with me : |
Be with me, Mother Earth, be with me, Mother Earth.
Be with me, be with me, Mother Earth, be with me

… Calling you, calling you ,Father Sky …
… Sister Moon …
… Brother Sun …

Text und Melodie Jasra


For Mother Earth

| : I sing for you songs of joy. : |
I find in you wisdom and freedom.

| : I sing for you songs of love. : |
I find in you spirit and friend.

| : I sing for you songs of peace. : |
I find in you shelter and home.

| : I sing for you songs of glory. : |
I find in you guide and guardian.

| : I sing for you songs of hope. : |
I find in you honor and truth.

Text und Melodie Jasra, am 22.11.2004

______________________________________________________________

 Es ist für uns eine Zeit angekommen – Jul Version

1. |: Es ist für uns eine Zeit angekommen,
die bringt uns eine große Freud. : |
Übers Schnee beglänzte Feld wandern wir, wandern wir
durch die weite weiße Welt.

2. |: Es schlafen Bächlein und See unterm Eise,
es träumt der Wald einen tiefen Traum. : |
Durch den Schnee der leise fällt, wandern wir, wandern wir
durch die weite weiße Welt.

3. |: Die Nacht der Wende ist heute – gesegnet.
Er ist geboren, bringt neues Licht.  : |
Heute Nacht das Feuer wieder brennt, bringt das Licht, bringt das Licht,
bringt das Licht in die dunkle Welt.

4. |: Erhellt die Häuser mit Kerzen,
vertreibet nur rasch die Dunkelheit. : |
Denn die wilde Jagd kommt bald durch die Nacht, durch die Nacht.
Bleibt beisammen, gebt auf Euch acht!

5. |: Noch schlafen Blumen und Gras in der Erde,
noch ruht der Baum sich vom wachsen aus. : |
Doch schon bald das Licht für uns hat neue Kraft, neue Saat
und das Leben erneut erwacht. : |

  1. kann noch mal wiederholt werden.

Text (teilweise) Jasra, Dezember 2004
Melodie Sterndreherlied aus der Schweiz
Originaltext des alten Sterndreherliedes aus der Schweiz:
http://ingeb.org/spiritua/esistfur.html
Ich weiß inzwischen, dass ein Teil des Textes, den ich mit verwendet habe, von einer Version von 1939 stammt.
Siehe Wikipedia. Doch das habe ich erst lange nach dem ich den Text geschrieben habe, herausgefunden. Das war erst im Frühjahr 2020. Von jeglichem rechtsradikalen Gedankengut distanziere ich mich hiermit ausdrücklich!
Doch da ich das Lied schon lange verwende, und trotzdem immer noch sehr schön finde, werde ich es auch weiterhin verwenden. Energie folgt der Aufmerksamkeit. Ich mache aus ursprünglich Rechtem wieder etwas schönes, naturspirituelles.


Imamol – Iragon, alter Baum, guter Freund

Raue Rinde Moos bewachsen
stehst Du da im kalten Wind.
Zerrt ein Sturm an Deinen Zweigen,
Regen fällt, die Zeit verrinnt.

Imamol – Iragon, alter Baum, guter Freund;
Sing für mich die alten Lieder.
Zeige mir den Weg der Weisheit.
Lehre mich, was viele Wesen heute nicht mehr sehen woll`n.

Leises wispern, dumpfes Knacken,
diesmal ist`s der Frühlingswind.
Streicht ganz sanft durch Deine Zweige;
Bist ganz alt, doch wie ein Kind.

Grünes Dach, ein kühler Schatten
Bist Du in der Sonne Licht.
Sprichst von längst vergangnem Wunder,
doch so mancher hört Dich nicht.

Dein dicker Stamm gibt Halt und Stärke.
Deine Kraft fast Grenzenlos.
Gerne sucht der Wandrer Ruhe,
schläft an Deiner Wurzeln Schoß.

Hast geseh`n schon tausend Jahre,
doch das Leben in Dir stark.
Gibst es weiter immer wieder,
jeden Samen, jeden Tag.

Deine Worte, Deine Lieder
Sind ein Zauber und uralt.
Wie ein Weiser und ein Wächter
Stehst Du da, im Firon Wald.

Text: Jasra
Melodie: ist noch nicht gefunden

 

Seminar Kraftlieder und spirituelle Musik

Entdecke Deine innere Stimme

singen – tönen – lachen – sein
Worte – Lieder – Klänge
Im Seminar „Entdecke Deine inntere Stimme“ lernen wir verschiedene Kraftlieder singen. Wir lernen aber auch die Kraft von Klang, Schwingung und Worten zu erkennen und damit auch, dass Kraftlieder singen eine Körpererfahrung ist.